Mittwoch, 26.06.2019
Steuer-Archiv

Umsatzsteuerzahler

Umsatzsteuererhöhung ab 1.1.2007: Richtig günstig im Ausland tanken?

Hohe Benzinpreise belasten den deutschen Autofahrer nun schon lange. Aufgrund dessen versuchen vielen die niedrigeren Preise im angrenzenden Ausland zu nutzen. Doch dabei ist zumindest für Unternehmer gerade auch im Hinblick auf die Umsatzsteuererhöhung ab dem 1.1.2007 erhöhte Aufmerksamkeit geboten.

Denn Unternehmer können in der Regel zwar aus deutschen Tankrechnungen die ausgewiesene Vorsteuer in Ansatz bringen, nicht hingegen aber z. B. bei Rechnungen aus Österreich oder Luxemburg. Sie tanken ab dem 1.1.2007 im Ausland also nur dann tatsächlich günstiger, wenn die Preisdifferenz pro Liter mindestens 0,22 € beträgt.

Hinweis: Beispielberechnung - zahlt man für einen Liter z. B. 1,30 €, sind darin ab dem 1.1.2007 19% Umsatzsteuer enthalten, also 0,21 €. Diesen Betrag kann man als vorsteuerabzugsberechtigter Unternehmer pro Liter in Ansatz bringen. Da diese Möglichkeit bei einer Tankrechnung aus dem Ausland entfällt, tankt ein vorsteuerabzugsberechtigter Unternehmer im Ausland demnach nur dann wirklich günstiger, wenn der Preisvorteil pro Liter mindestens 0,22 € beträgt

Eingestellt am: 08.03.2007